Marion Christine Brenner - BOWTECH - ENERGETICS - SHAMAN
RSS

Letzte Einträge

Leiner Damentage 23./24.3.2018
Gesundheitstipp von Dr. Christian Neuburger
Tag der offenen Tür im Medico
Neue Praxisräumlichkeiten im MEDICO
Marathon und Bowtech

Kategorien

Bowtech (Bowen Technik)
Energethik
Gesundheitstipps
sonstiges
erstellt von

Mein Blog

Ernährungn / Nahrungsunverträglichkeit? (Dr. Neuburger)


Ernährung / Nahrungsunverträglichkeiten
Nahrungsunverträglichkeiten nehmen in letzter Zeit sehr zu. Problem dabei ist,
dass diese durch den schulmedizinischen Allergietest meist nicht dargestellt werden.
Tipp: Versuchen Sie allgemein glutenhältige Getreide mal versuchsweise zu reduzieren.
Glutenfrei sind beispielsweise Hirse, Mais, Reis, Amarant, Qinoah, Buchweizen.
Es sieht so aus, dass Klebereiweiß immer öfter Probleme macht, auch wenn
schulmedizinisch keinerlei Hinweise auf Zöliakie vorliegen. Bei hartnäckigen
Verdauungsbeschwerden einfach ausprobieren.
Nahrungsmittel, die eher allergisierend wirken sind:
Schweinefleisch und dessen Produkte, inbesonders Geräuchertes, Nüsse,
Alkoholika von Obst hergestellt (Wein, Sekt Obstler, Most), frische Obstsäfte,
Citrusfrüchte und Kiwi, Weizen (Brot und Nudeln) reduzieren, Tomaten, Paprika roh,
Kuhmilch (Milchprodukte wie Weichkäse, Sauerrahm, Sauermilch,
Buttermilch, Butter erlaubt) Milchprodukte insgesamt wenig. Zucker reduzieren!
Beim Süßen eher Rohrohrzucker, Ahornsirup, Birnendicksaft, Agavensirup, Stevia,
Melasse verwenden. Auch Honig wenig verwenden.
Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker und Säuerungsmittel - am besten
möglichst viel aus kontrolliert biologischen Anbau  einkaufen
Versuchen Sie mal diese zu reduzieren oder einzelne zu meiden. Werden ihre
Symptome besser, dann weiß man, wo man weitersuchen kann.
Jedenfalls sollten Laktose-, Fructose- oder Sorbitintoleranz schon durch einen
schulmedizinischen Atemtest abgeklärt sein, weil diese auch nicht selten
Verursacher dieser Beschwerden sein können. Eine Intoleranz ist eigentlich
keine Allergie, sondern wird meist durch Enzymmangel verursacht.
Beispiel: Afrikaner und Asiaten haben angeboren wenig Lactase.
Die Folge ist eine angeborene Milchunverträglichkeit.
Organfunktionen, die in diesem Fall besondere Unterstützung benötigen sind:
Darmfunktion und Immunsystem. Wenn die Darmfunktion und das Immunsystem
durch Ernährungsfehler, genetische Belastung (Allergien sind in hohem Maße
auch vererbbar) und andere Auslöser geschwächt sind, dann kann Allergie oder
auch wenn die Allergie übersteigert, eine Autoimmunkrankheit entstehen.
Bittere Kräuter und Trockenextrakt aus Propolis und Kiefernrinde tragen
zu einer normalen Funktion dieser Organkreise bei.

(Quelle Dr. Neuburger)

0 Kommentare zu Ernährungn / Nahrungsunverträglichkeit? (Dr. Neuburger):

RSS-Kommentare

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
E-Mail-Adresse: (Erforderlich)
Homepage:
Kommentar:
Machen Sie Ihren Text größer, fett, italic und mehr mit HTML-Tags. Wir zeigen Ihnen wie.
Post Comment